motivforschung schweiz
 




Motivforschung

Die Motivforschung entstand aus der Suche nach unsichtbaren Kaufmotiven für Produkte. Als Vater der Motivforschung gilt heute Ernest Dichter, der Gründer weltweit vieler Institute, die seinen Namen bis heute tragen.

Die Motivforschung ergründet Beweggründe zum Konsum. Ernest Dichter machte sich durch seine revolutionären Motivforschungen über Plymouth-Wagen vom Chrysler-Konzern, über die Ivory Seife der Firma Procter & Gamble und durch eine Untersuchung über die Esquire-Leser einen grossen Namen.

Die Grundlage jeder Motivforschung sind Antworten auf das „Warum“ respektive noch wichtiger auf das „Warum nicht“. Motivforschung zeigt, was neue Konzepte, Produkte oder Kommunikation auslösen können.

Marken oder Firmen werden von Konsumenten gezielt bevorzugt. Die Beweggründe (Motive), die zu einer solchen Präferierung führen, können durch Methoden der qualitativen Motivforschung ergründet werden.

Methoden der Motivforschung sind verschiedene freie oder eingeschränkte Assoziationsverfahren sowie Satzergänzungstests.

Die Motivforschung dient Unternehmen dazu, die Tragfähigkeit und Entwicklungsfähigkeit von neuen Konzepten und Strategien zu messen.

motivforschung, motiv forschung


„Man kann alles verkaufen, wenn es gerade in Mode ist. Das Problem besteht darin, es in Mode zu bringen."

Ernest Dichter, Motivforscher Marktforschung

DICHTER RESEARCH AG, Motiv-, Marketing- und Marktforschung, Stauffacherstrasse 27, 8004 Zürich, Schweiz, Tel. +41 (0)43 810 09 09,info@dichter.ch